Formen, Ursachen, Folgen

von Kinderarbeit



Unter Kinderarbeit verstehen wir jede Arbeit, die Kindern psychischen, physischen, sozialen und moralischen Schaden zufügt. Zwar ist nicht jede Art von Arbeit schädlich; manche Kinder verrichten auch einfache Tätigkeiten, welche man - auf kurze Sicht gesehen - akzeptieren kann. Allerdings, wenn diese Arbeit die Schulausbildung auf Dauer beeinträchtigt, oder in eine der oben genannten Kategorien fällt, muss man davon ausgehen, dass dieses Kind ein Opfer von Kinderarbeit ist.

Jedoch greifen die Definitionen von Kinderarbeit oft viel zu kurz. Meistens wird Kinderarbeit nur über Aufzählungen der verschiedenen Arten von Arbeiten oder dem Vorhandensein der Kinder am Arbeitsplatz definiert. Dabei muss man Kinderarbeit nicht nur als ein Problem verstehen, dass bestimmte Kinder individuell betrifft, sondern auch als ein Problem, das tief greifende Folgen für die Gesellschaft mit sich bringt, sei es dauerhafte Armut, soziale Spannungen, Ungleichheit und unfaire wirtschaftliche und soziale Verhältnisse. Kindern, die in diesem Teufelskreis gefangen sind, werden ihre Grundrechte vorenthalten, nämlich ihr Recht auf Spielen, Freiheit, Lernen und weitere Grundrechte, die ihnen von Geburt oder durch die Verfassung garantiert sind.

Die schlimmsten Formen von Kinderarbeit: Diese lassen sich durch zwei Arten unterscheiden:

Gefährliche Kinderarbeit ist riskante Arbeit in Fabriken oder auf Arbeitsplätzen, in denen Kinder wahrscheinlich ausgebeutet werden. Es gibt weltweit 171 Millionen Kinder, die gefährlichen Tätigkeiten nachgehen.


Unakzeptierbare Kinderarbeit ist Arbeit zum Nachteil der Kinder und muss deshalb sofort abgeschafft werden. Darunter fallen Fälle vom Einsatz von Kindern in bewaffneten Konflikten, Prostitution und Pornographie, Drogenhandel, Zwangsarbeit, dem Ausgeliefertsein in Schuldknechtschaft und illegale Aktivitäten. Es gibt 8,4 Millionen Kinder, die ihre wertvollste Lebenszeit dafür verschwenden.

Zusammen gibt es 179 Millionen Kinder, die in den allerschlimmsten Formen von Kinderarbeit beschäftigt sind, was sich auf Eines von Acht Kindern in dieser Welt beläuft.

ILO: Nur wenige Menschenrechtsverletzungen werden so einstimmig verurteilt,

während sie so oft begangen werden, wie Kinderarbeit

.
nach oben

www.globalmarch.de
rr